7.

Unsere dritte Draisinenfahrt

 

Wieder war es Dietmar, der zum 3. Mal eine Draisinenfahrt plante. Er mietete einen Bus von Dietemann, mit dem er uns zum Ausgangspunkt nach Lengenfeld unterm Stein kutschierte. Der Wettergott meinte es wieder gut mit uns.

 

Es ist Sommerferien-Zeit, es herrschte großer Andrang, eine lange Schlange von Draisinen wurde bereitgestellt. Die Einführung vermittelte allen Teilnehmern die Regeln, die streng eingehalten werden müssen, weil die Strecke eingleisig ist und vor allem während der Rückfahrt darf niemand mehr entgegen kommen. In den 4 Tunneln auf der Strecke ist so dunkel, man sieht absolut nichts.

 

Unsere Draisine durfte als erste starten und das war auch gut so. Denn wir Sportler traten tapfer und kraftvoll in die Pedale. 13 km geht es kaum merklich aber stetig bergauf, wir waren schnell - wie auf dem Tennisplatz! Erst 45 Minuten!! später erreichten die ersten nach uns das Ziel. Hans und Dietmar hoben in Küllstedt die Draisine gleich aus den Gleisen, so dass alle anderen sich wieder hinter uns einreihen mussten. Die beiden bewachten das streng! Derweil waren Lothar, Volker, Gundi und Gudrun in der Gaststätte 'Zum Lindenhof' Kaffee trinken bzw. eine Kraftbrühe essen.

 

Nur 5 Minuten vor Abfahrt der Rückreise erreichte die letzte Draisine das Ziel, die Fahrer waren richtig erschöpft.

 

Während der Rückfahrt rollte die Draisine fast von alleine. Dietmar, Hans und Volker 'lenkten' das gute Stück zurück. Der Fahrtwind war frisch, in den dunklen Tunneln kalt ....

 

Wir sind gut und schnell am Bahnhof in Lengenfeld angekommen, in der dortigen Bahnhofs-Gaststätte wollten wir essen. Aber es erwartete uns eine Horde Motorradfahrer (Rocket III), die dort allesamt verpflegt wurden. Sämtliche Teile aus Chrom an deren großen Maschinen glänzten und blitzten wie blank geputzte Spiegel, in einer lange Reihe waren sie säuberlich aufgestellt. So entschlossen wir uns, mit dem Bus zur Gaststätte 'Zum Lindenhof' am Bahnhof in Küllstedt zurück zu kehren, wo wir dann bestens versorgt wurden. Während wir dort  im Trockenen saßen, begann es draußen an zu regnen. Welch Glück wir wieder hatten!

 

Fazit: Ein erneut rundum gelungenes Abenteuer, das wir wieder einmal Dietmar zu verdanken haben!


6.

Tennis-Ferien Camp

Ballgefühl, Kondition und Koordination mit viel Spielspaß! Dieses stand im Vordergrund beim Ferien Tennis Camp in Bad Sooden-Allendorf unter der Leitung von Alexander Orlob. Eine homogene Gruppe Jugendlicher im Alter von 9-14 Jahren aus dem Werra-Meißner-Kreis hatte große Freude an dem Event. Ein Abschlussturnier mit Preisen krönte die sportliche Woche.


5.

Vorbereitungswoche 2017

 

Unser diesjähriger Aufenthalt in Poreč/Kroatien wurde wie jedes Jahr von unseren beiden B-Trainern, Sead und Fahret Bahtijarevic, bestens organisiert, unterstützt auch von Duca, Seads Frau. Vielen Dank euch Dreien!

 

Das Wetter unterwegs während der Anreise war gemischt, durch Österreich hindurch begleitete uns Regen, es war nicht gerade warm. In Poreč angekommen erwartete uns strahlender Sonnenschein. Die Sonne ließ uns all die Tage nicht im Stich und bescherte uns abends atemberaubende Sonnenuntergänge. Und es wird uns niemand glauben, wir hatten von der ersten bis zur letzten Sekunde im wahrsten Sinne des Wortes Traumwetter, keinen einzigen Tropfen Regen! Genau richtig für uns Tennisspieler!

 

Wir wohnten wieder in unserem bewährten Hotel 'Laguna Park' mit den Tennisplätzen, direkt an der Adria gelegen. Unterkunft sauber und Essen sehr vielseitig und abwechslungsreich, Vollpension und all inclusive. Nichts für Menschen, die abnehmen wollen... im Gegenteil.

 

Täglich konnten wir wieder 1 1/2 Stunden trainieren, danach 1 1/2 Stunden Freispiel. Die freie Zeit konnte jeder nach seinem Gusto gestalten. Am letzten Tag fand wie immer ein kleines Turnier statt, bei dem der erst 13jährige Tobias Blackert aus Bad Hersfeld gewann. Anschließend liess Doris ihr Akkordeon erklingen und wir sangen mit so gut oder schlecht wir konnten! ;) Ein schöner und lustiger Abschluss!

 

Am Mittwochnachmittag tuckerten wir mit einem Boot nach Rovinj, wo wir wieder Gelegenheit hatten, die Stadt zu bewundern und zu erkunden. Eine Seefahrt, die ist lustig ... ja, so kann man sie beschreiben. Während der Rückfahrt zauberte der Kapitän sein Akkordeon hervor und machte ordentlich Stimmung, Doris und Hermann wagten sogar ein Tänzchen, andere sangen lautstark mit.

 

Viel zu schnell vergingen die Tage, aber wir waren uns wieder einig: Es war ein schöner Urlaub. Ob das Training auch erfolgreich war, wird die kommende Saison zeigen ;), Spaß gemacht hat es aber allemal.

 

Kurios .... Regen während der Anreise, Regen während der Heimreise, kaum waren wir ein paar km von der Adria weg. Wir hatten richtig viel Glück ... genau, das bestätigt mal wieder:

Wenn Engel reisen .....

 

Ergebnisse -  Wir gratulieren den Siegern!

 

Damen I - Gruppe 1

1. Padberg, Carla Herdringer TC, WTV

2. Knoblauch, Imke TC Großalmerode, HTV

3. Huppers, Linda TC Jühnde, NTV

4. Meyer, Kristin TC Jühnde, NTV

  

Damen II - Gruppe 2

1. Dolge, Pia Tennis-Club Eschwege, HTV

2. Wißler, Kristin TC Jühnde, NTV

3. Mühlhausen, Sina TV Ronshausen, HTV

4. Hartmann, Sophia TV Ronshausen, HTV

 

Herren

1. Arasteh, Javad TSG 1847 Bürgel Offenbach, HTV

2. Scheele, Marco TC Bad Arolsen, HTV

3. Kämpfe, Sven TC 1993 Künzell Dicker Turm, HT 

4. Besser, Mathias TC BW Birstein, HTV

 

Herren 30 - Gruppe 1

1. Duarate, Fernando Hessisch Lichtenau, HTV

2. Sippel, Lothar TSV Waldkappel 1909, HTV

3. Campisano, Antonio ESV Jahn 1871 Treysa, HTV

4. Richter, Sven TC Bad Sooden-Allendorf, HTV

 

Herren 50 - Gruppe 1

1. Hammel, Dirk TC Buer SWG, WTV

2. Roth, Fred Tennis-Club Eschwege, HTV

3. Müller, Harald TC Niddatal, HTV

4. Peschel, Manfred-Helmut TC RW Vellmar, HTV 

 

Herren 50 - Gruppe 2

1. Pape, Markus Kasseler TC 1931, HTV

2. Zierenberg, Eugen Kasseler TC 1931, HTV

3. Sickel, Jörg Tennis-Club Eschwege, HTV

4. Krupa, Edward Tennis- und Ski-Club e.V. Göttingen, NTV

 

Herren 50 - Gruppe 3

1. Dolge, Swen Tennis-Club Eschwege, HTV

2. Irrle, Uwe TC Bad Sooden-Allendorf, HTV

3. Herzstell, Dirk Tennis- und Ski-Club e.V. Göttingen, NTV

4. Rimbach, Maik TC Hessisch Lichtenau, HTV 

 

Herren 50 - Gruppe 4

1. Neumann, Kai TC Staufenberg, HTV

2. Stenzel, Volker TC Sontra, HTV

3. Rösich, Werner TC Sontra, HTV

 

Herren 50 - Gruppe 5

1. Holfeld, Martin TV BW Homberg, HTV

2. Müller, Hans-Jürgen TC Hessisch Lichtenau, HTV

3. Ansorg, Thorsten TSV Bebra 1887, HTV

Wiedersehen nach 32 Jahren beim LK Turnier - März 2017


3.

Die neue männliche Jugendmannschaft stellt sich vor

 

Oben von links: Dr. Michael Gerloff, Christiane Gerloff (Jugendwartin ESW), Nils Irrle, Oliver Schöninger, Alex Orlob (Trainer), Constantin Cyrus, Sven Richter (Jugendwart BSA), unten von links: Tim Gerloff, Leon Gress, Cedric Berg, Felix Cyrus, Martin Hofmann. Nicht auf dem Bild sind Robert von der Luehe, Ernst-Ludwig Derin und Sead Bahtijarević (Trainer)

 


2.

Der TC Eschwege nimmt teil an der Wahl: Ihr Verein für Eschwege


1.