2 0 1 8                                                                                  

Landesebene 2018

Herren 50 (4er) - Gruppenliga Gr. 093

 

Datum               Uhrzeit  Heimmannschaft             Gastmannschaft

 

Sa. 05.05.2018    14:00     TSC Korbach                          MSG TC ESW/TC BSA

Sa. 26.05.2018    14:00     MSG TC ESW/TC BSA          SG Dietzenbach II

Sa. 09.06.2018    14:00     TC Kriftel                                 MSG  TC ESW/TC BSA

Sa. 16.06.2018    14:00     MSG TC ESW/TC BSA          TC Heuchelheim

Sa. 18.08.2018    14:00     MSG TC ESW/TC BSA          SV Dreieichenhain

Sa. 25.08.2018    14:00     TG Goldstein                           MSG TC ESW/TC BSA

 2 0 1 7                                                                                  

Herren 50 – Gruppenliga (4er) Gr. 094

26.08.2017 TC Eschwege - Ronneburger TC  6 : 0

 

Mit einem 6:0 Kantersieg gegen den Ronneburger TC beendeten die Herren 50 des TC Eschwege die Medenrunde und erreichten damit den angestrebten dritten Platz in der Abschlusstabelle.

Die nur mit 3 spielfähigen Spielern angereisten Gäste hatten gegen die gut aufgelegten Eschweger nichts zu bestellen.

 

Jörg Sickel (6:1, 6:2), Fred Roth (6:0, 6:0), Swen Dolge (6:0, 6:2) und Jörg Hofmann (w.o.) sorgten nach den Einzeln für eine 4:0 Führung.

 

Das Doppel Sickel/Roth (6:1, 6:0) blieb in der Medenrunde ungeschlagen und schraubte die Bilanz auf 6:0. Dolge/Hofmann siegten kampflos.


19.08.2017 TC Wehen - TC Eschwege  3 : 3

 

Mit einem nicht erwarteten 3:3 entführten die Herren 50 des TC Eschwege sensationell einen Punkt beim bisherigen Tabellenführer TC Wehen. Dieser büßte damit seine Chance auf den Meistertitel ein.

Durch die zuletzt gezeigten Leistungen im  letzten Medenspiel und intensive Trainingseinheiten in der letzten Woche fuhren die Herren 50 des TC Eschwege zuversichtlich zum bisherigen Spitzenreiter TC Wehen. Dieser hatte bislang erst einen Punkt beim Unentschieden gegen den Rivalen um die Meisterschaft, dem TC Eschersheim, abgegeben.

 

Im Spitzeneinzel verpasste Jörg Sickel trotz einer bravourösen Leistung gegen den um 3 LK's besser eingestuften Schneider knapp eine Überraschung. Nach gewonnenen ersten Satz (6:4) verlor Sickel seine Linie und gab den zweiten Satz mit 2:6 ab. Im Match-Tiebreak musste Sickel der routinierten Spielweise seines Gegners  Tribut zollen und unterlag 6:10.

Auch im zweiten Einzel war der um 3 LK's besser platzierte Bender haushoher Favorit gegen Harald Krones (LK 14). Dieser überraschte jedoch seinen Gegner mit variantenreichem Spiel und hoher Laufbereitschaft. Das sensationell klare Ergebnis von 6:1, 6:1 wurde von seinen Mannschaftskameraden frenetisch umjubelt.

 

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten im ersten Satz (5:7) konnte Fred Roth im zweiten Satz den Spieß umdrehen und gewann diesen seinerseits mit 6:3. Im entscheidenden Match-Tiebreak spielte Roth nahezu fehlerfrei und gewann diesen mit 10:4.

Der bisher so erfolgreiche Swen Dolge musste in seinem Match die Überlegenheit seines Gegners anerkennen. Nachdem er den ersten Satz sehr ausgeglichen gestaltete und nur 6:7 unterlag, war er im zweiten Satz beim 2:6 chancenlos.

 

Nach dem aus heimischer Sicht erfreulichen 2:2 Zwischenstand mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Wehen verteilte seine beiden Spitzencracks auf beide Doppel, um die Chance auf zwei Doppelsiege zu erhöhen. Beim Sieg gegen

Krones/Dolge (6:2, 6:3) ging diese Rechnung auf. Nun ruhten die Hoffnungen auf dem noch ungeschlagenen Doppel Sickel/Roth. Diese verloren den ersten Satz nach heftiger Gegenwehr mit 4:6. Mit zunehmender Spieldauer stellten sie sich immer besser auf ihre Gegner ein und gewannen den zweiten Satz ihrerseits mit 6:4. Ein furioser Beginn im Match-Tiebreak 4:0-Führung) verzückte die Mitspieler, die nun die große Chance auf ein Unentschieden witterten. Doch das gegnerische Doppel kam nochmal auf 5:7 heran, ehe Sickel/Roth mit riskanten Netzattacken dem 10:7-Sieg perfekt machten.

Großer Jubel im Eschweger Team, das nach der Absage des Gegners Ronneburg am letzten Spieltag die Medenrunde mit 9:5 Punkten voraussichtlich als Dritter abschließen wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jörg Sickel


12.08.2017 TC Eschwege : SV Rennertehausen 6 : 0

 

Hoch motiviert traten die in Bestbesetzung angetretenen Herren-50 des TC Eschwege in ihrem Nachholspiel gegen den SV Rennertehausen an, ging es doch um den vorzeitigen Klassenerhalt. Als dann die Gäste mit Ersatz antraten, gelang in einem einseitigen Spiel ein 6:0 Kantersieg.

 

Bereits in den Einzeln zeigten die Hausherren, dass sie an diesem Tag die Clubanlage als Sieger verlassen wollten.

Jörg Sickel (6:0, 6:0), Harald Krones (6:1, 6:0), Fred Roth (6:0, 6:0) und Swen Dolge (6:0, 6:0) ließen ihren Gegnern nicht die Spur einer Chance. Besonders erleichtert war Jörg Sickel, der an Position Eins seinen ersten Einzelsieg errang.

 

Auch im Doppel zeigten sich die Dietemänner ihren Gästen aus dem Waldeckschen haushoch überlegen: Sickel/Roth (6:1, 6:1) und Krones/Dolge (6:1, 6:0) sorgten schließlich für den hohen 6:0-Erfolg.

 

Damit schoben sich die Eschweger sogar auf den dritten Platz vor, der nun in den beiden letzten Begegnungen verteidigt werden soll.


10.06.2017   MSG TC Friedberg/TC Niddatal - TC Eschwege                  2 : 4


20. Mai 2017 Eschwege - Eintracht Wiesbaden 4:2

 

Den Herren 50 des TC Eschwege gelang im Heimspiel gegen den bisherigen Spitzenreiter Eintracht Wiesbaden ein überraschender Erfolg. Zunächst schien das Glück auf Seiten der Gäste, als sowohl Jörg Sickel (6:2, 5:7, 6:10) als auch Harald Krones (1:6, 6:2, 6:10) ihre beiden Einzel im Match-Tiebreak verloren. Fred Roth (6:1, 6:1) und Swen Dolge (6:3, 7:6) zeigten sich jedoch in Spiellaune und schafften nach den Einzeln den Gleichstand zum 2:2.

 

In den Doppeln deklassierte zunächst das Duo Sickel/Roth ihre Gegner mit 6:1 und 6:1. Damit war der erhoffte Punktgewinn bereits realisiert. Das Doppel Krones/Dolge überzeugte im ersten Satz zwar mit 6:4, doch ihre Gegner boten Paroli und gewannen ihrerseits den zweiten Satz mit 6:4. Im spannenden Match-Tiebreak war das Spiel bis zum Stand von 6:6 ausgeglichen, ehe die Eschweger unter starker Anfeuerung ihrer Teamkollegen mit einer Energieleistung den viel umjubelten 10:6 Sieg schafften.

 

In der nun folgenden dreiwöchigen Pause werden die Spieler intensiv trainieren, um ihre Leistungen zu optimieren und an weitere Erfolge anzuknüpfen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

v.l.n.r. Harald Krones, Jörg Sickel,

Fred Roth, Swen Dolge


06.05.2017          TC Steinau      -  TC Eschwege     2:4

13.05.2017          TC Eschwege - TC Eschersheim  1:5

 

Spieltermine - Gruppenliga 2017

 

Datum, Uhrzeit                  Heimmannschaft                             Gastmannschaft

 

Sa. 06.05.2017 14:00         TC Steinau                                         TC Eschwege

Sa. 13.05.2017 14:00         TC Eschwege                                    TC Eschersheim

Sa. 20.05.2017 14:00         TC Eschwege                                    Eintr. Wiesbaden

Sa. 10.06.2017 14:00         MSG TC Friedberg/TC Niddatal         TC Eschwege

Sa. 24.06.2017 14:00         TC Eschwege                                    SV Rennertehausen

Sa. 19.08.2017 14:00         TC Wehen                                          TC Eschwege

Sa. 26.08.2017 14:00         TC Eschwege                                    Ronneburger TC

 


 2 0 1 6                                                                                   

Spieltermine - Gruppenliga 2016

 

Datum   Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft
Sa. 21.05.2016 14:00 Westerbach Eschborn TC Eschwege
Sa. 04.06.2016 14:00 TC Eschwege BW Bad Soden II
Sa. 11.06.2016 14:00 TV Watzenborn TC Eschwege
Sa. 18.06.2016 14:00 TC Eschwege TC Heuchelheim
Sa. 25.06.2016 14:00 TC Eschwege TC Münster
Sa. 02.07.2016 14:00 TC Bickenbach TC Eschwege
Sa. 09.07.2016 14:00 Rückhand Rossdorf TC Eschwege

        

 2 0 1 5                                                                                    

Bezirksoberliga - Aufsteiger